QFH Antenne für NOAA Satelliten

Das gute Wetter heute habe ich genutzt, die QFH für den Empfang der NOAA Wetter-Satelliten mal ordentlich zu befestigen. Dabei ist sie auch gleich 2m höher gekommen. Mal sehen, wie sich das auf die Empfangsqualität auswirkt …

137MHz QFH Antenne

Die Antenne nach einer Idee von J.Coppens ist mit einfachen Teilen aus dem Baumarkt gebaut:

40mm Abflussrohr
6mm Gewindestangen (Edelstahl)
3mm Alu-Schweissdraht

Die Antenne sitzt jetzt am Ende eines 2m Alu-Rohres und ragt nun komplett über den Dachfirst hinaus. Das 40mm Abflußrohr passte idealerweise genau innen in das Alu-Rohr. Direkt unter dem Dach sorgt ein 2m Vorverstärker mit einem MGF 1302 Gaas-Fet, den ich noch in der Bastelkiste liegen hatte für eine Anhebung des Empfangsignals um etwa 20dB. Das Helix-Eingangsfilter konnte problemlos von 144MHz auf 137MHz „verstimmt“ werden. Somit hat der R2FU ein sauberes Eingangs-Signal. Die empfangenen Bilder kann man hier betrachten.

Wetterdaten aus pywws als APRS-Bake versenden

Um regelmäßig Wetterdaten als Bake über einen APRS-IS-Server zu verschicken, muss man aus den Daten eine gültige APRS-Bake erstellen. Basierend auf der Anleitung von Marco Kubon, eine APRS-IS Bake mit dem Raspberry Pi als Stationskennung für eine Amateurfunkstation zu verschicken, habe ich eine pywws-Template erstellt, um Wetterdaten als Bake zu verschicken.

Wetterdaten aus pywws als APRS-Bake versenden weiterlesen

Wandern, Geocaching, Sota/AFU, Wetter, Technik und mehr …